Startseite
Aktuelles
Fahrlehrer
Fahrzeuge
Ausbildung
Bus&LKW
Zweigstellen
Kurse
FAQ
Kontakt
Impressum



Gästebuch
Online Anmeldung




Reifendruck

Viele Fahrer pruefen den Druck Ihrer Reifen zu selten.

Dies kann jedoch das Fahrverhalten des Fahrzeuges, besonders in Kurven, sehr verschlechtern. Auch der Bremsweg wird durch zu wenig Reifendruck laenger. Sogar Schaeden am Fahrzeug koennen dadurch entstehen. Felgen koennen kaputt gehen, Stossdaempfer werden staerker abgenutzt und es kann auch zu einem platten Reifen kommen.

Vollgas bei Neukauf vermeiden

Wenn man ein komplett neues Auto gekauft hat, wird man schnell dazu verleitet zu testen, wie schnell es fahren kann.

Dies sollte man aber hinten anstellen. Bei Werks-Neuen Fahrzeugen muss man ungefaehr 1500 Kilometer fahren, dann erst hat sich der Motor richtig eingelaufen. Wer also groesse Schaeden am neuen Fahrzeug vermeiden will, sollte zu Anfang schnelles Fahren und hohe Drehzahlen vermeiden.

Nicht den Leerlauf zum Bremsen nutzen

Fahrer sollten nicht, wenn es Berg ab geht, dauerhaft im Leerlauf auf der Bremse stehen.

Dies kann zur Verlust der Bremskraft durch Ueberhitzung der Bremsanlage fuehren.
Deswegen ist es besser, einzukuppeln, herunter zu schalten und die Motorbremse zu nutzen.

Neuere Artikel - Ältere Artikel

Unser Partner in Sachen Lehrmittel

Verlag Heinrich Vogel


Hier kommst du zu deinem Onlinetraining










Batterie prüfen
15.10.2016

Achtung Nebel
11.09.2016

Gute Sicht
03.08.2016

Abstand halten
06.07.2016

Richtiges Absichern bei Pannen
01.06.2016

Aquaplaning einkalkulieren
16.05.2016

Auch in der Nacht Tempo 30
21.04.2016

             Fahrschule Rudolf Leibl GmbH - Marktgasse 14 - 92526 Oberviechtach - 09671/3204 - Amtsgericht Amberg, HRB 1440